Mittwoch, 18. September 2019

Ich werde alt ...

Ich: "Ich schreibe gerade einen Reiseführer und würde Sie gerne besuchen."
Tourismusvermarkter: "Wie viele Followers haben Sie auf Instagram und/oder Facebook?"
Ich: "Äh, ich schreibe Bücher, die werden gedruckt, und gut verkauft ... brauchen Sie Mediadaten?"
Tourismusvermarkter: "Ach so, ne, das ist nicht so unser Ding, wir arbeiten mehr mit Influencern zusammen."

Mittwoch, 11. September 2019

Von Museen und Rittern - ein Glücksfall


Vor rund vier Wochen streifte ich durch das Kunsthistorische Museum Wien, genauer gesagt (und ganz speziell) die Hofjagd- und Rüstkammer, bewaffnet mit der Digitalen, und transpirierend wie eine Wildsau bei der Hatz. Während ich so Bild nach Bild schoss, erwähnte ich Herself gegenüber: "Früher gab es mal eine ganze Menge von diesen Rüstungen als Bausatz!" Was antwortete sie? "Und die hast Du nicht ...?" Challenge!

Montag, 2. September 2019

Eduard der Ältere - eine Buchbesprechung

Noch eine Buchbesprechung für Wargames Illustrated online ... einmal mehr eine eher unbekannte Herrschergestalt des englischen Mittelalters. "Edward the Elder – King of the Anglo-Saxons, Forgotten Son of Alfred" von Michael John Key. Lesbar und randvoll mit Fakten, aber kein Bilderbuch.

Dienstag, 6. August 2019

Monreal ganz real ... ohne Bulle und Landei

Zu meinen (besser: unseren) Reisemarotten gehört es auch, Popkultur mitzunehmen. Also "mitnehmen" im Sinne von besuchen. Und als es uns im letzten Jahr an die Mosel verschlug, war der Weg in die Krimi-Hochburg Eifel ja eine Selbstverständlichkeit. Wobei wir auch einen Handlungsort ansteuerten. Nicht das fiktive Hengasch (Kreis Liebernich), sondern das ganz real existierende Monreal. Verewigt in der skurrilen Serie "Der Bulle und das Landei". Und wirklich eine Reise wert.

Donnerstag, 1. August 2019

Blaulicht-Archiv ... am Schlummern?

Neulich in Dublin ...
Mal ein Update zu einem Neben-Projekt ... sprich die Digitalisierung Tausender Blaulicht-Fotos aus den letzten vier Jahrzehnten. Wer die Webseite 999112.piwigo.com aufmerksamst betrachtet, der wird in den letzten Monaten nur schleichende Veränderungen gesehen haben. Meist tatsächlich neuere Schnappschüsse von unterwegs, kein Altmaterial mit Sammler- oder Kuriositätenwert.

Schläft die Sache ein?

Keine Sorge, so weit wird es noch lange nicht kommen. Aber da das letztlich eine Hobbysache ist, und auch teilweise recht viel Mühe macht, steht das Blaulicht-Archiv schlicht hinten an. Aber aufgeschoben ist schließlich nicht aufgehoben. Und ich verspreche, da schlummern noch einige Schätzchen und warten darauf, an das digitale Licht der Internets gebracht zu werden!