Dienstag, 1. Januar 2019

Auf ein Neues ...

Heimlich, still und leise habe ich einige Änderungen durchgeführt, die unter anderem den Domaindschungel lichteten, und auch einige Providerwechsel mit sich brachten. Der ganz banale Grund? Eine Nebentätigkeit im Internet wirft schlicht nicht genug Geld ab, um sich selbst zu finanzieren. Will heißen: Man muss sparen, wo man nur kann. Oder sich zum "Influencer" hochschleimen. Will ich das?

Nö ... also ist Blogger aus dem Hause Google die neue Plattform. Mit eigener Domain, der besseren Erreichbarkeit wegen, aber eben ohne große laufende Kosten. Hatte ich in der Urzeit, sprich mit "IrlandInside" eigentlich nur gute Erfahrungen mit. Und ja, ich bin mir durchaus bewusst, dass ich damit Googles Weg zur Weltherrschaft weiter ebne. Oder so.

Wie auch immer ... nach einigen Experimenten entsteht jetzt hier eben ein neuer Blog, der sich aber nicht dem zwanghaften täglichen Bloggen auf der Hatz nach dem Klick und/oder Kunden verschreiben soll. Zumal Schreiben ja nun mal mein Beruf ist, und ich daher meiner Tastatur-Eloquenz schon reichlich Raum geben darf. Hier wird also mehr nach Lust und Laune geschrieben. Mit Schwerpunkt auf meiner beruflichen Tätigkeit, und daher auch oft mit Schwerpunkt "Irland".

Ein "Irland-Blog" wird es aber nicht, diese Erwartung will ich gar nicht wecken.

Hier wird der geneigte Leser (die männliche Form verwende ich sozusagen konservativ geschlechtsneutral) Neuigkeiten zu meiner beruflichen Tätigkeit finden, einige Gedanken zu mit meinen Büchern in Zusammenhang stehenden Themen, und manchmal einfach auch kuriose, marginal "passende" Fundstücke. Kurze Texte, lange Texte, tiefschürfend oder auch mal oberflächlich platt.

Also, auf ein Neues ...